Karnevalsgesellschaft Pängelanton Schriftzug
Karnevalsgesellschaft Pängelantonmütze

Presseberichte

Presseberichte

Bildergalerien

Aktuelles

Bitte spenden Sie für die 

Lok-Renovierung weiter:                            

Spendenkonto Förderverein Denkmal-Lok e.V.

         IBAN: DE16 4005 0150 0008 0050 84

        Sparkasse Münsterland-Ost


T e r m i n e :   

 

02.11.2019 bis 01.12.2019

Aufführungen der
Niederdeutschen 
Heimat-Bühne 

im Gemeindezentrum St. Ida, Gremmendorf

Bitte sichern Sie sich rechtzeitig im Vorverkauf Ihre Karten im Gremmendorfer Reisebüro und

Café & Restaurant Friedenskrug. 

              __________________________   

11.11.2019 "LOK-Anheizen"

                        mit karnevalistischem Dämmer-
                        schoppen 
am Pängelanton-
                        Museum in Gremmendorf,
                        ab 19 Uhr
              __________________________

15.11.2019 "Neuer Ehrenlokführer/in"

                        Die Ernennung der neuer
                        Ehrenlokführer/innen mit
                        Grünkohlessen
                        des Fördervereins Pängelanton
                        "Denkmal-Lok e.V."  ab 19 Uhr in
                       der "Düppe" Vörnste Esch 27, MS

                      

              __________________________

29.11.2019 "Prinzensuche"

                        Die Suche nach dem Veilchen-
                        dienstagprinzen findet ab 19 Uhr
                        im Café & Restaurant Friedens-
                        krug, Zum Erlenbusch 16, 
                        Münster statt.
              __________________________

12.01.2020 "Neujahrsempfang"

                        mit Gastredner/in im Pängel-
                        anton- Museum
  ab 11 Uhr 

              __________________________

24.01.2020 "Karnevalsveranstaltung"

   - ACHTUNG, neues Konzept: "Neues und
Bewährtes" in anderen Räumlichkeiten......                        

                        ab 20 Uhr im Poalbürgerhof,
                        Heumannsweg 127, 48155
                        Münster

              __________________________   

25.02.2020 "Proklamation"

                        Buntes Karnevalstreiben mit Pro-

                        klamation des Veilchen-Dienstags-

                        Prinzen von Gremmendorf ab
                        9 Uhr
im Café & Restaurant
                       
Friedenskrug mit Frühstück
                        und dann weiter
                        durch  Gremmendorfs Meile und
                        mehr..

              __________________________   

26.02.2020 "Aschermittwoch"

                        Wir begehen den 
                        Karnevalsausklang
                        mit Fischessen im Café
                        & Restaurant 
Friedenskrug, 
                        Zum Erlenbusch 16,
                        Münster ab 19:11 Uhr

              __________________________   

01.05.2020 "Maifest"

                        an der Denkmal-Lok und 
                        im Pängelanton-Museum 
                        ab 11 Uhr 

              __________________________   

21.05.2020 "Vatertagsfest"

                        an der Denkmal-Lok und 
                        im Pängelanton-Museum
                        ab 11 Uhr 

 
Pngelanton-Lied

Aktuelles Stück

Die Niederdeutsche Heimat-Bühne der K.G. Pängelanton Münster-Gremmendorf spielt im Saal des Pfarrheims St. Ida, Gremmendorf, Anton-Knubel-Weg 45

 

„Wat mutt, dat mutt“.

 

Dies ist eine Komödie in drei Akten von Bernard Fathmann.

 

Aufführungsrechte:  Theaterverlag Karl Mahnke

 

Inhalt:

Günther Richter spielt den verschuldeten, schon etwas älteren Bauern Jakob Tiete. Er lebt mit seinem Untermieter Kurt (Peter Kühnel) auf seinem Hof. Sein Anwesen will Jakob nun weit unter Marktwert verkaufen, wenn der Käufer ihn bis zu seinem Lebensende pflegt. Tatsächlich hat es der vermeintliche Pflegefall aber nur auf das Geld abgesehen. Und der findige Landwirt hat vorgesorgt: Im Vertrag befindet sich nämlich eine Klausel, dass das Geld für den Hof zu zahlen ist, wenn die Pflege des Bauern abgebrochen wird.

Eine Kaufinteressentin ist dennoch bald gefunden. Und so kommt Karin Meier-Ebeling (Helga Schoppmeier) auf den Hof. Jakob und Kurt beginnen mit ihren unwürdigen Aktionen. Die beiden triezen und ärgern die nette Frau, wann sie nur können, damit sie den Hof wieder verlässt.

Was sie nicht wissen: Karins Schwester Martha (Gaby Schniggendiller), die plötzlich auftaucht, hat in Wirklichkeit den Hof erworben. Und so bekommt Jakob die Quittung für seine Geldgier. Dem Landwirt wird eine Pflege zuteil, die ihm so gar nicht schmeckt.

 

 

De Lüe, de metspiellt: 

 

Jakob Tiete

Landwirt

Günther Richter  

Kurt

Untermieter

Peter Kühnel

Karin Meier-Ebeling

Kaufinteressentin

Helga Schoppmeier

Martha

Karins Schwester

Gaby Schniggendiller

 

Regie:                  Ingrid Puckelwaldt und Gaby Schniggendiller

Inspizient:           Elmar Schoppmeier und Carsten Spahn

Souffleusen:        Elfriede Tepper und  Rosi Berg

Maske:                 Irmgard Teupe

Bühnenaufbau:    Karl Rotermund, Günter Hülsemann und

                            Jan Bäumer und weitere Aktiven

Beleuchtung:       Harald Tepper und Manfred Weiher

 

Ort der Handlung:    Hof des Bauern Jakob Tiete

Museum-Geschichte
Bühne-Geschichte
IMGP4522
Museum-Öffnungszeiten