Karnevalsgesellschaft Pängelanton Schriftzug
Karnevalsgesellschaft Pängelantonmütze

Presseberichte

Presseberichte

Bildergalerien

Aktuelles


Spenden für die Lok-Renovierung an:                            

Spendenkonto Förderverein Denkmal-Lok e.V.

         IBAN: DE16 4005 0150 0008 0050 84

        Sparkasse Münsterland-Ost

                   

14.01.2018 11:00 h Neujahrsempfang der

                      K.-G. Pängelanton im Museum

                      Gastredner: Titus Dittmann

 

20.01.2018  20:00 h Große Gala-Prunksitzung im

                      Weißen Saal der

                      Halle Münsterland

                      Ab sofort Kartenvorverkauf:

                      Gremmendorfer Reisebüro

                      Albersloher Weg 419

 

13.02. 2018 Veilchendienstag im Friedenskrug

                       8:15 h Abholung des Prinzen

                                   Chili Jan I. 

                       9.00 Gemeinsames Frühstück

                       Anschl. Besuch der Geschäftsleute

                       auf der Meile

                      12.30 h  Entthronisierung des

                        alten Prinzen Chili Jan I. und

                        Proklamation des

                        neuen Prinzen Puten Erich I.

                        Buntes Nachmittagsprogramm

                        mit den

                        Stadtfanfaren,Stadtwache,

                        NZA und Überraschungsgast

                     

           

                    

 

               

                                

                                      

 

                               

 
Pngelanton-Lied

Geschichte des Eisenbahnmuseums

Ein Museum der besonderen Art ist das Pängelanton-Eisenbahnmuseum in Münster Gremmendorf, denn es ist durch die Initiative des Karnevalsvereins Pängelanton entstanden. Öffentliche Stellen und Freunde sowie Sponsoren aus der Wirtschaft, zusammengeschlossen in einem Förderkreis, leisteten Hilfe mannigfaltiger Art und haben auch für die Zukunft ihre Hilfe zugesagt.

WN 30.04.07 - 25 Jahre Denkmal-Lok (Teil 1)

WN 30.04.07 - 25 Jahre Denkmal-Lok (Teil 1)

WN 30.04.07 - 25 Jahre Denkmal-Lok (Teil 2)

WN 30.04.07 - 25 Jahre Denkmal-Lok (Teil 2)
 

Als die KG 1982 ihr 50. Jubiläum beging, wurde der Grundstock für das heutige Eisenbahnmuseum durch Aufstellung einer Dampflokomotive als technisches Denkmal gelegt. Die Dampflok, seit jeher Emblem der Gesellschaft und fast alle Karnevalsorden zierend, steht an historischer Stelle. Hier befand sich bis zum Bau des Gremmendorfer Bahnhofs im Jahre 1905 die Haltestation "Gremmendorf" der Westfälischen Landes-Eisenbahn (WLE). Dieser Name, von der WLE abgeleitet von dem in der Nähe der Station gelegenen Bauernhof "Gremme", übertrug sich später auf den sich schnell vergrößernden Ortsteil, der 1902 noch unter der Bezeichnung "Bauernschaft Delstrup" nach Münster eingemeindet worden war. Wie man daran sieht, hat der Pängelanton auch Einfluß auf die Lokalgeschichte gehabt. Erfahren Sie diese Historie und die der Karnevalsgesellschaft und der Niederdeutschen Heimatbühne sowie des Eisenbahnmuseums genauer bei einem Besuch im Museum. Sie ist dort reichlich bebildert dargestellt.

 

Mittelpunkt der Freilichtanlage des Museums ist eine Dampflok der Baureihe T 9/3, Baujahr 1902, Henschel-Werke, Kassel. Sie ist eine der wenigen erhaltenen Exemplare dieser Baureihe.

 

Nur in einigen asiatischen Ländern sollen noch rund fünf dieser Maschinen im aktiven Dienst sein. Da diese Veteranin der frühen Verkehrstechnik so rar ist, reisen Eisenbahnenthusisten aus der ganzen Welt an, um dieses gut erhaltene Stück zu besichtigen, zu vermessen und zu filmen.

 

Neben der sehenswerten Dampflokomotive sind in der Aussenanlage des Museums weitere Raritäten der Eisenbahntechnik zu besichtigen, u.a. ein Hauptsignal, ein Prellbock, ein Bückensignal, eine Wasserbetankungsanlage für Dampflokomotiven, eine Draisine u.v.a.m.

 

1985 wurde dem Museum ein Gebäude hinzugefügt, als der Verein einen direkt an der Lok liegenden Klassentrakt der Gremmendorfer Grundschule pachten und ausbauen konnte. Die Ausstellung in dem kleinen Museumsgebäude ist ein Sammelsurium von historischen Eisenbahn-Exponaten, wie Uniformen, Dienstmützen, Signalkellen, Lampen, Zugschildern etc. und Betriebsgeräten aus Bahnhöfen, Stellwerken und dem Gleisbau. Eine wahre Fundgrube, nicht nur für Eisenbahnfans, die ein interessantes Stück Verkehrsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts widerspiegelt. Außerdem wird die Entstehung des Museums in einer Fotodokumentation gezeigt und die geschichtliche Verbindung des Münsterschen Ortsteils Gremmendorf (seit 1903) und der Gründung der Karnevalsgesellschaft (1932) mit der Westfälischen Landes-Eisenbahn (WLE) dargestellt. Eine Modelleisenbahnanlage und eine Vielzahl von Eisenbahnmodellen ergänzen den bahnhistorischen Bereich und eine Sammlung von Karnevalsutensilien und Fotos den vereinsgeschichtlichen Teil der Präsentation.

Museum-Geschichte
Museum-Geschichte
Museum-Geschichte
Museum-Geschichte